Guggenmusik Reppischfäger Dietikon

Es war im Herbst 1976, anlässlich eines Festes, als einige ehemalige Jungmannschäftler beschlossen, eine Guggenmusik zu gründen, um die Fasnacht in Dietikon wieder etwas aufblühen zu lassen. Etwa 10 Personen waren bei dieser Initial-Idee dabei, was natürlich noch nicht genügend war, um als Guggenmusik aufzutreten. Vor allem fehlten noch einige Bläser. So fing die grosse Suchaktion nach potentiellen Mitgliedern an, wobei wir relativ schnell fündig wurden. Bald einmal fanden sich etwa 16 Personen zusammen. Jetzt ging’s so richtig los mit der Planung der Fasnacht, die schon bald vor der Tür stand. Wie soll denn diese Guggenmusik heissen? Was spielen wir? Was ziehen wir an? Fragen über Fragen! Das wichtigste war sicher mal der Name - und da wurden wir uns bald einmal einig:

Wir wollen "fägige" Musik machen, wohnen alle in "Dietikon an der Reppisch", also nennen wir uns Reppischfäger.

Alle weiteren Infos rund um die Guggen finden Sie auf unserer Homepage.

Adresse

Zu finden in:

Dietikon ZH | Guggenmusik