Judo-Club Taiyoo Naters-Brig

Judo (der sanfte Weg) - ein Sport, der gleichzeitig Lebensphilosophie ist: Kampf ohne Hass, Kraft unter Kontrolle, Ritterlichkeit, stoisches Hinnehmen von Sieg und Niederlage.

Der Judoclub Taiyoo (Sonne) Naters-Brig wurde am 1. März 1968 als erster Judoclub im Oberwallis im Restaurant Volkshaus in Brig aus der Taufe gehoben. Hauptinitiant war Albert Jossen, der nach seinen Lehrjahren in Genf ins Oberwallis zurückkehrte und hier den Judosport weiter ausüben wollte. In Zeitungsinseraten suchte er nach Gleichgesinnten, welche sich zahlreich bei ihm meldeten.

In einer ehemaligen Lagerhalle der Firma Dulio & Cerutti begann man bereits vor der Clubgründung mit den Trainings. Als diese Lagerhalle wegen ihres schlechten Zustands abgerissen wurde, führte man die Trainings zuerst in einem Lokal der Migros Klubschule in Brig und bald darauf in einem Kellerraum des Kindergartens Rotten in Naters weiter. Im Jahr 1978 konnte man in eine Baubaracke, welche in Fronarbeit von damaligen Mitgliedern erstellt wurde, einziehen. Wegen der Erweiterung des Sportplatzes Stapfen musste diese Baracke 1987 abgerissen werden. Danach wurden die Trainings in einem Kulturgüterschutzraum unter der Turnhalle Klosi weitergeführt.

Im Jahr 2003 wurde mit dem Bau eines eigenen Dojo an der Weingartenstrasse in Naters begonnen. Am 1. Juni 2004 konnte hier das erste Training abgehalten werden. Die Einsegnung des Lokals durch Herrn Kaplan Kalbermatter erfolgte am 3. Juni 2006; mit dem Tag der offenen Türe wurde allen Interessierten die Gelegenheit geboten, sich im Dojo umzusehen.

Der Judo-Club Taiyoo Naters-Brig hat das Ziel, den Judo-Sport zu lehren, auszuüben und zu fördern. Wir verpflichten uns, unsere Trainings nach den technischen und ethischen Vorgaben des Kodokans (Japan) zu gestalten. Der Club ist sowohl dem Schweizerischen Judoverband als auch dem Walliser Judoverband als Mitglied angeschlossen. Im Rahmen der Trainings werden Breitensportler und Wettkämpfer (bis nationales Niveau) ausgebildet und gefördert. Unsere Judokas nehmen regelmässig an regionalen und nationalen Turnieren teil.

In den Jahren 1971, 1977, 1980, 1990, 1999 und 2010 richtete der JC Taiyoo die Walliser Judo-Meisterschaften aus. Seit 1980 organisiert der JC Taiyoo den Ornavasso-Cup, das nationale Judoturnier im Oberwallis für Schüler und Jugendliche, an welchem sich jährlich 150 - 200 Nachwuchs-Judokas aus der ganzen Schweiz und aus Norditalien beteiligen.

Neben vielen Titeln an Walliser Meisterschaften und zahlreichen Podestplätzen an nationalen Turnieren zählen der Schweizer Meistertitel 1996 von Stefan Huber in der Kategorie Jugend -78kg und der Westschweizer Meistertitel 1998 von Pascal Schütz in der Kategorie Jugend Herren -60kg zu den grössten Erfolgen in der Klubgeschichte. Ihren grössten Teamerfolg feierten die Natischer Judokas im Jahr 2009, als sie in Martigny die Walliser Mannschaftsmeisterschaften für Schüler/innen gewannen.

Adresse