Tisch-Tennisclub Brig-Glis

Im Jahre 1983 wird der TTC Brig-Glis bei der rechtmässigen Gründerversammlung ins Leben gerufen. Die losen Bündel von einzelnen Vereinen sammeln sich und rufen von nun an immer den allseits bekannten "Hopp Brig" Schlachtruf. Wie heute besteiten die passionierten Briger diverse Turniere sowie die Mannschaftsmeisterschaft des STTV resp. AVVF. Mit Captain Edi Arnold steigt Brig-Glis 1 bereits im ersten Jahr in die 4. Liga auf. Einige Jahre später kann die 1. Briger Mannschaft mit dem Gespann Edi Arnold, Johann Mühle und André Fux sogar in die 3. Liga aufsteigen, wo sie sie bis in die späten 90er halten können. Generationen kommen und gehen, so auch beim TTC Brig-Glis. Dabei kann der Verein viele Erfolge feiern und auf noch mehr schöne Erinnerungen zurückblicken. Der allseits bekannte Stockalpercup wird 1999 ins Leben gerufen und erfreut sich noch immer grosser Beliebtheit; nicht zuletzt dank den von Theo Blumenthal selbst gefertigten und gestifteten Trophäen. Der begehrte Wanderpokal der Open-Serie wird 7 mal hintereinander von Bostian Krempus gewonnen, der heute in der NLC mit Stalden 1 spielt. Um die Jahrtausendwende zählt der Club bereits fast 100 Mitglieder was bis dato unerreicht ist. Heute spielt Brig-Glis mit 2 Mannschaften in der 4. Liga und mit einer in der 5. Liga und setzt sich für die Förderung junger Talente ein.

Adresse

  • Name: Martin Kalbermatten
  • Funktion: Präsident
  • Adresse: Mattenweg 5
  • PLZ / Ort: 3902 Glis
  • Telefon: 027 923 34 64
  • Mobile: 078 717 86 40

Zu finden in:

Brig-Glis | Tischtennis