Velo Club Forch

Der Veloclub Forch wurde 1971 gegründet, nachdem eine Gruppe von Rad-Quer Anhängern unter der Führung des damaligen Rennfahrer Fredy Stucki bereits zwei erfolgreiche Rennen organisiert hatten. Damals führte die Rennstrecke ums Wehrmännerdenkmal auf der Forch. Berühmte Fahrer wie Erik de Flaming fehlten ebenso wenig auf der Startliste, wie den Lokalmatadoren Willi Gut und Urs Ryffel. Die erste offizielle Austragung des neugegründeten Veloclubs sollte auch gleich die letzte auf dieser Wunderschon gelegenen Strecke sein. Fortan wurde eine Bewilligung wegen des geschützten Denkmals verweigert. Die nächsten Austragungen fanden dann in Ebmatingen statt. Als Start/Zielgerade diente die soeben fertiggestellte Leeacherstrasse. Die Rundstrecke führte ins Gebiet Chalen, Süessplätz , ums alte Wasserreservoir und den Gerstacker hinab auf die Zielgerade.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Adresse

  • Name: Micheline Tribelhorn
  • Funktion: Präsidentin
  • PLZ / Ort: 8124 Maur
  • Mobile: 076 378 27 53

Zu finden in:

Maur | Radsport

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.