KiTa Lummerland

Das Konzept der KiTa Lummerland

Seit ein paar Jahren haben sich sowohl für Eltern wie auch für Kinder die Lebensgegebenheiten grundlegend verändert. Die Kindererziehung ist nicht mehr nur Frauensache und Männer wollen vermehrt ihren Beitrag in der Familie leisten. Vermehrt möchten Frauen die Kinderbetreuung und den Beruf miteinander verbinden.

Dies gelingt jedoch nur, wenn die entsprechenden Vorraussetzungen in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft geschaffen werden.

In der heute anspruchsvollen Zeit, in der sich das Anforderungsprofil im Beruf schnell verändert, sollen Frauen nicht mehr wegen mangelnden Betreuungslösungen davon abgehalten werden, nach der Geburt eines Kindes (zumindest stundenweise) wieder ins Berufsleben einzusteigen.

Wenn sich Müttern die Möglichkeit ergibt, in Teilzeit zu arbeiten (was immer noch viel zu selten ist), darf der Wiedereinstieg nicht an mangelnder Kinderbetreuung scheitern. Der Anschluss an die Berufswelt muss gewährleistet sein.

Gute Betreuungsplätze sind rar. Es bestehen lange Wartelisten. Die Plätze in Betreuungsstätten sind oft so teuer, dass die Kosten für die Kinderbetreuung den Lohn der Teilzeitarbeit aufwiegen. Da überlegt sich manch eine Familie, ob nicht doch besser ein Elternteil (meist die Mutter) die Kinderbetreuung übernehmen und zu Hause bleiben soll. Volkswirtschaftlich gesehen ist dies jedoch unsinnig - bleibt so doch manch gute Ausbildung und viel Berufserfahrung ungenutzt oder geht gar vergessen.

Es darf aus unserer Sicht deshalb nicht sein, dass die Erziehung und Förderung von Kindern bis zum Schuleintritt eine familiäre Notlösung darstellt.

Niemand darf Müttern und Vätern die Entscheidung abnehmen, wie sie das Familienleben gestalten und organisieren wollen. Jede Familie hat andere Voraussetzungen. Mit Blick auf das Wohl des Kindes, sollen Eltern aus verschiedenen Möglichkeiten frei wählen können. Das Wohl des Kindes steht immer im engen Zusammenhang mit dem Befinden der Eltern und umgekehrt.

Wenn Eltern zufrieden und ausgeglichen sind, weil sie gut organisiert ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen können und dabei die Gewissheit haben, dass ihr Kind in guten Händen ist, profitiert auch das Kind. Sowohl Eltern wie Kinder geniessen die gemeinsame Zeit, welche nach der beruflichen Tätigkeit miteinander verbracht werden kann.

Mit der KiTa Lummerland wollen wir vor allem Frauen entlasten, damit sie sich nach dem Mutterschaftsurlaub oder auch später wieder in die Berufswelt einsteigen können. Mangelnde Plätze in Kindertagesstätten sollen nicht mehr der Grund sein, dass Frauen ihren Beruf nicht ausüben können und in die klassische Rollenverteilung gedrängt werden.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.